Andrew McCracken

Finn spricht mit Andrew über Chiropractic

Geboren und aufgewachsen in Neuseeland, veränderte die Chiropraktik im Alter von 15 Jahren Andrews Leben. Sie half ihm – nach einer schweren Krankheit – seine Gesundheit wieder zu erlangen und wieder ein aktiver, sportlicher und energetischer junger Mann zu sein.

Seitdem hat es sich Andrew zur Aufgabe gemacht, alles zu tun, um Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen zu helfen, damit sie ein Leben bei bestmöglicher Gesundheit führen können.

Er gewann den „Gold Award“ in seinem letzten Jahr als Chiropraktikpraktikant, nachdem er 5 Jahre am renommierten New Zealand College of Chiropractic studiert hatte. Andrews große Leidenschaft zur Chiropraktik zeigte sich außerdem, als er 2014 am weltweiten Wettbewerb für chiropraktische Reden „Talk the Tic“ teilnahm und diesen gewann.

Heute lebt Andrew sein Leben mit leidenschaftlicher Hingabe und trägt dazu bei, das Niveau der Chiropraktik in Deutschland anzuheben, damit Menschen aller Altersgruppen ihr volles Potenzial ausschöpfen können.

An den Wochenenden spielt Andrew Cricket in der Bundesliga bei den Düsseldorfer Blackcaps Cricket. Außerdem ist er Dozent für chiropraktische Techniken im Bachelorprogramm der Dresden International University.

Finn Schütte

Andrew spricht mit Finn über Chiropractic

Finn, der sein Leben lang intensiv Sport getrieben hat, erlitt eine schwere Knieverletzung. Nach mehr als eineinhalb Jahren mit vielen verschiedenen Behandlern, traf er zufällig auf einen Chiropraktiker, der ihm helfen konnte, seinen Körper wieder ins Gleichgewicht zu bringen. Angespornt durch diese Erfahrung und als einer der motiviertesten Menschen, die Sie treffen werden, ist Finn entschlossen, dass niemand eineinhalb Jahre warten sollte, um wieder in die richtige Spur zu kommen.

Als ein Mitglied des Bundes Deutscher Chiropraktiker, hat Finn ein 4-jähriges Studium an der Chiropraktik Akademie und der International University Dresden absolviert. Er hat sich intensiv mit den chiropraktischen Techniken und Anwendungen unter einer vielfältigen Gruppe von internationalen Dozenten beschäftigt. Mit dem Ziel: Chiropraktik für jeden, egal welchen Alters oder Umständen, zu emöglichen.

Unter Anderem bei John Minardi (Kanada), Andrew McCracken (NZ), Bradley Hennen (USA), und Robert Straub (DE) lernte er die Sacro-Occiptial-Technik (SOT), Manuelle-Organ-Therapie (MOT), Craniopathie, Gonstead, Thompson, Activator, Diversified, MLS und Upper Cervical.

Finn ist proaktiv und setzt sich leidenschaftlich dafür ein, das Potenzial des Körpers auf natürliche Weise zu steigern, damit jeder das tun kann, was er tun möchte.

Alisha Reinhardt

Seit ihrer Kindheit vertraut Alisha in Chiropraktik. Nachdem ihre Mutter sehr gute Erfahrungen mit chiropraktischen Behandlungen in Zusammenhang mit ihrer Migräne machte, beschloss sie, ihre Tochter präventiv von den Vorteilen der Chiropraktik profitieren zu lassen. Mit diesem Vertrauen in ihren Körper aufgewachsen, entschloss sich Alisha dazu, anderen die gleiche Chance auf ein Leben in ihrem vollen Potential ermöglichen zu wollen.

Sie vollendete ihr vierjähriges Studium an der Chiropraktik Akademie und der Dresden International University (DIU). Während ihrer Ausbildung arbeitete sie in verschiedenen Praxen im Norden von Deutschland, in welchen sie ihre Kenntnisse jeden Tag verbessern und wertvolle Erfahrungen sammeln konnte.

Immer daran interessiert, ihr Wissen zu erweitern, wird Alisha ab diesem Jahr ihr Masterstudium in Translational Neuroscience beginnen und ihre Zeit außerhalb der Praxis damit  verbringen. Alisha ist ebenso begeistert darin, ihre Kenntnisse zu erweitern, wie diese in ihre alltägliche Arbeit mit unseren Practice Members zu integrieren.

Ruben Mateo

Ruben ist das erste Mal im Alter von 16 Jahren mit der Chiropraktik in Verbindung gekommen.
Zu diesem Zeitpunkt hat er aktiv Fußball gespielt und war immer wieder kleinen Verletzungen ausgesetzt.

Nach seiner ersten Erfahrung mit einer chiropraktischen Justierung, wusste er schnell, dass Chiropraktik etwas ist, was er lernen möchte. Eine Profession und Fähigkeit, von welcher man sich durch das Leben tragen lassen kann. Ein Handwerk, welches einzig und alleine die Hände für dessen Ausführung benötigt und gleichzeitig vielen Menschen hilft.

Weil er seine Wurzeln auch in der Dominikanischen Republik hat, ist es ihm ein anliegen, Chiropraktik auch in dieses Land zu bringen.

Nach einem fünf jährigen, erfolgreich abgeschloßenen Studium und praktischer Erfahrung ist er heute glücklich, Teil des „Kiwi Chiropraktik“-Teams zu sein. Eine Praxis welche alle Möglichkeiten offen lässt. Sowohl für ihn, um als Chiropraktiker und Person zu wachsen, als auch für die Praxismitglieder, um ihre Gesundheit zurück zu erlangen oder zu optimieren.

Fernanda Parmejane Matioli

Fernanda hat bereits 15 Jahre Erfahrung in der chiropraktischen Welt. Sie hat bereits in Peru, Irland, Australien und Portugal gelebt, wo Sie die Möglichkeit hatte sowohl die verschiedenen Kulturen zu erleben, als auch ihre eigenen Lebenserfahrungen zu erweitern. Ihre Leidenschaft ist es, die kulturelle Norm in Bezug auf Gesundheit zu durchbrechen und den Menschen zu zeigen, wie einfach es ist, ihre Gesundheit auf die nächste Stufe zu heben und so ihr Leben zu optimieren. Sie ist ein großer Verfechter des nicht-invasiven Ansatzes, den die Chiropraktik bietet.

Zusätzlich ist sie Mitbegründer der Nichtregierungsorganisation Chiropraktik ohne Grenzen in Brasilien, wo sie Missionen und soziale Kampagnen entwickelt, um die Vorteile der Chiropraktik in bedürftige Gemeinden zu bringen.

Sie ist Brasilianerin und Italienerin, wie man an ihrem zweiten Namen, Parmejane, erkennen kann, und spricht Portugiesisch, Englisch, Spanisch und hat gute Kenntnisse der italienischen Sprache.

Sie ist Absolventin der Universidade Anhembi Morumbi und Inhaberin und Leiterin von Quiropraxia Saúde in Brasilien, die 5 Chiropraktiker:innen beschäftigt.
Das Unternehmen führt sie fort, während sie in Deutschland lebt.